Praxisbeispiele aus Kommunen

Praxisbeispiele aus Kommunen

Initiative „Roth ist bunt“

Leben ohne Rassismus, Leben mit Courage.

Von Karin Duman-Geiß

Entstanden ist die Initiative durch die Ausstellung „Kicker, Kämpfer & Legenden“, die an die Rolle und das Leben jüdischer Sportlerinnen und Sportler im deutschen Fußball erinnert. Die Ausstellung , deren Mittelpunkt fünf jüdische Fußballpioniere bildeten – Walter Bensemann, DFB-Mitbegründer und Gründer des Kicker-Sportmagazins, die Nationalspieler Gottfried Fuchs und Julius Hirsch sowie Karl Landauer und Richard Dombi - zielte vor allem auf Mitglieder in Rother Sportvereinen.

Um die Ausstellung herum, die durch den Schirmherrn der Initiative, den Ersten Bürgermeister Ralph Edelhäußer, angeregt wurde, entstanden viele einzelne Veranstaltungen zum Thema „Leben ohne Rassismus, Leben mit Courage und Fairness“.  So auch die Vorveranstaltung zur Vernissage von „Kicker, Kämpfer & Legenden“, die Lichterkette gegen Rechtsextremismus, organisiert durch die SPD-Ortsgruppe Roth.

Eine Einführungsveranstaltung mit dem Titel „Rechtsextremismus in der Region“ vermittelte eine interessante, aber auch bedrückende Übersicht über die Neonazi-Szene in der Region.
Die Koordination lag bei der Leiterin der Volkshochschule Roth, Karin Duman-Geiß. Schirmherr war Roths Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer.

Kooperationspartner der Initiative: Museum Stadt Roth, Grundschule Kupferplatte, Anton-Seitz-Mittelschule, Realschule und Gymnasium Roth, Evangelische und Katholische Kirchengemeinden Roth, TSG 08 Roth, SPD Roth, DAV Sektion Roth, KJR Roth, Rotary Club Roth, Stadtbücherei Roth, Eichenkreuz Nürnberg, Evangelische Versöhnungskirche Dachau und Bavaria Kino Roth