Null Toleranz für Intoleranz

Null Toleranz für Intoleranz

Anlass und Ausgangspunkt für diese Handreichung ist das 90-jährige Jubiläum von Eichenkreuz Nürnberg, der Sportarbeit der Evangelischen Jugend Nürnberg. Wir wollten keine Festschrift im gängigen Sinn wie 1999 zum 75-jährigen Bestehen. Wir wollen vielmehr die Entwicklung der vergangenen 15 Jahre dokumentieren.

Seit dem Jahr 2000 haben sich unsere Schwerpunkte mehr und mehr verändert. Immer stärker sind wir aktiv geworden im Eintreten für Respekt und Menschenwürde und somit gegen Diskriminierung und Rechtsextremismus. In unseren Sportgruppen sind Menschen aus vielen Herkunftsländern und aus unterschiedlichen Religionen aktiv. Egal, ob Einheimische oder Asylbewerber, Christen, Muslime oder Juden,  Menschen mit oder ohne Handicap: Wir erleben jeden Tag, dass dieses bunte Bild bei Eichenkreuz Nürnberg ein großer Schatz ist und wir uns gegenseitig bereichern – Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm bringt das in seinem Vorwort sehr schön zum Ausdruck.

Die Inhalte der kompletten Handreichung finden Sie unter den Menüpunkt Null Toleranz für Intoleranz.